Ayurvedische Energiebällchen

Ayurvedische Energiebällchen

Gemeinsam zum Muttertag etwas leckeres kreieren  🤍 

 

Ayurveda bedeutet „Wissenschaft des Lebens“ und zählt zu den ältesten Gesundheitssystemen der Welt. Seinen Ursprung findet es im alten Indien.

Im Ayurveda wird der Mensch als ganzheitliches Wesen betrachtet, bei welchem Körper, Geist und Bewusstsein eine Einheit bilden.

 Im Ayurveda sagt man, dass eine reine und ausgewogene Ernährung uns mentale Kraft, Gesundheit und Lebensfreude schenkt. Dabei ist es wichtig, dass wir Selbst beim Kochen positiv eingestellt sind, nicht unter Zeitdruck sind und uns in unserem Umfeld wohlfühlen. Denn unsere Energie überträgt sich auf die Nahrung.

 Also lasst uns doch die positive Stimmung des Muttertags nutzen und diese in leckere Energiebällchen umwandeln. Unser Körper wird sich freuen. Denn die Bällchen schmecken nicht nur vorzüglich, sie geben uns auch noch jede Menge Nährstoffe und sind frei von tierischen Inhaltsstoffen.

 So haben Nüsse durch ihre warmen und öligen Eigenschaften eine erdende und stärkende Wirkung auf unseren Körper.

Zimt hingegen regt das Verdauungsfeuer an und fördert unsere Durchblutung.

Kardamom gilt im alten Indien als Heilpflanze und wirkt als Antiseptikum sowie Antioxidantium.

Kakao gilt in der alten indischen Lehre als wahres Wunderheilmittel. Denn 100 prozentiger Kakao in Bio Qualität wirkt entzündungshemmend, kann sich positiv bei Herz-Kreislauf Problemen auswirken, belebt unseren Körper und ist ebenfalls voll mit Antioxidantien.

Und nicht zu vergessen sind die Datteln,  denn auch diese stecken voller Vitamine und Mineralstoffe. 

 

Wie wir sehen, können diese kleinen Bällchen ganz schön viel! 

 

Also ab in die Küche mit uns und unseren Müttern :)

 

Wir wünschen euch viel Spaß und Guten Appetit ihr Lieben! 

 

 

 

Menge: ca. 18 bis 20 Bällchen     

 

Dauer: ca. 30 Minuten     

 

Utensilien: Standmixer; Raspel

Zutaten

130 g     Walnüsse

100 g     Gemahlene Haselnüsse

100 g     Gemahlene Mandeln

4 EL       100 % Bio Kakaopulver 

1 TL        Zimt

1 TL        Kardamom

1 Prise   Salz

10           Datteln 

3 EL       Mandelmuß

2 EL       Agavendicksaft oder Honig 

100 g     Getrocknete Früchte nach Wahl 

1 EL        Kokosöl

1 EL        Geriebene Bitterschokolade 

100 ml     Purer Orangensaft 

 

Für das Topping: 

 

30 g       Kokosflocken 

1 EL        Zimt 

2 EL       Gemahlene Nüsse 

Zubereitung

1   Zuerst die Walnüsse in den Mixer geben und klein hacken

 

2   Dann die gehackten Walnüsse mit den gemahlenen Mandeln und Haselnüssen in einer Schale vermischen

 

3   Nun die Datteln und die getrockneten Früchte in kleine Stückchen schneiden und in den Mixer geben. So lange durchmixen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht

 

4   Als nächstes die Bitterschokolade klein raspeln und mit allen anderen restlichen Zutaten gemeinsam in den Mixer geben. Eine feste, doch cremige Masse sollte nach kurzer Zeit entstehen

 

5   Jetzt können kleine Kügelchen aus dem Teig mit den Händen geformt werden

 

6   Am Ende darf noch fleißig dekoriert werden. Hierfür einfach die Toppings auf verschiedene Teller streuen und die Kügelchen mit der flachen Hand einmal durchrollen. Natürlich musst du nicht die Toppings aus der Liste oben nehmen, sondern darfst gerne selbst entscheiden womit du die Bällchen verschönern möchtest

 

7   Bevor wir nun jedoch in den Genuss kommen, sollten die Energiekugeln zuvor ca. 3 Stunden in den Kühlschrank  gelegt werden, damit sie schön fest werden.